Aktuelles

helfen ist trumpf 2

Newspixelio

Hier finden Sie laufend die neuesten und aktuellsten Nachrichten der Freiwilligen Feuerwehr Abens. Ältere Beiträge finden Sie im Archiv.  

Quellenangabe: Bild NEWS © by Tony Hegewald / pixelio.de
Beim Klick auf das Banner "Frauen zur Feuerwehr" gelangen Sie zur Homepage www.frauen-zur-feuerwehr.de
Banner "Machen, was wirklich zählt?": Bayerischer Landesfeuerwehrverband e. V.

 Hochwasser 01062024 1
 Hochwasser im Markt Au i. d. Hallertau. © Drohnengruppe Feuerwehr Landkreis Freising

Auf Grund der anhaltenden Regenfälle entwickelte sich in Au i. d. Hallertau am 01.06.2024 eine brisante Hochwasserlage. Um ca. 10 Uhr erfolgte die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Abens. Zusammen mit den umliegenden Feuerwehren versuchten die Bewohner den Wassermassen Herr zu werden. Die FFW Abens befüllte dabei gemeinsam mit den weiteren Einsatzkräften Sandsäcke und pumpte überflutete Keller leer.

 Hochwasser 01062024 2  Hochwasser 01062024 4
Die Feuerwehr Abens am Feuerwehrhaus Au beim Befüllen der Sandsäcke.  

Die angespannte Hochwasserlage im Landkreis Freising führte am 02.06.2024 um 18:30 Uhr zu einer erneuten Alarmierung der FFW Abens. Mit insgesamt 20 Einsatzkräften war die Freiwillige Feuerwehr Abens bis in die frühen Morgenstunden im Ortsteil Schnotting der Gemeinde Kirchdorf a. d. Amper vor Ort. Um die Lage zu entschärfen wurden Sandsackdämme errichtet und bereits vollgelaufene Keller leer gepumpt.

 Hochwasser 02062024 06  Hochwasser 02062024 11
 Mit Hilfe von Sandsäcken versuchte man die Lage zu entschärfen.  Bereits vollgelaufene Keller wurden leer gepumpt.

Die letzten Kameradinnen und Kameraden waren dabei die ganze Nacht über im Dienst und kehrten erst gegen 9 Uhr am 03.06.2024 wieder zum Feuerwehrhaus nach Abens zurück.

Hochwasser 02062024 17

Auf diesem Weg bedankt sich die Feuerwehr Abens für die gute Zusammenarbeit sowie auch für die Verpflegung der Einsatzkräfte vor Ort.

Bilder von den Hochwassereinsätzen finden Sie in der Fotogalerie: >Zur Fotogalerie

Infos zur Hochwasserlage finden Sie hier:
>Landratsamt Freising
>Hochwassernachrichtendienst Bayern/Hochwasserwarnungen (Bayerisches Landesamt für Umwelt)
>Hochwassernachrichtendienst Bayern/Wasserstand (Bayerisches Landesamt für Umwelt)

Weitere Berichte zum Hochwasser finden Sie auch hier:
>Freisinger Tagblatt
>Hallertauer Zeitung
>Pfaffenhofen-Today.de
>FS-Live

Sonderkonto "HILFE FÜR HELFER"

Im Rahmen des Hochwassereinsatzes verlor ein Feuerwehrkamerad im Landkreis Pfaffenhofen a. d. Ilm beim Einsatz und der Rettung von Menschenleben auf tragische Weise selbst sein Leben. Die Gedanken der Freiwilligen Feuerwehr Abens sind bei seiner Familie, seinen Freunden und Bekannten. Wir wünschen allen in diesen schweren Stunden viel Kraft und möchten hiermit unsere aufrichtige Anteilnahme zeigen.

Wenn Sie gezielt die Familie des verstorbenen Feuerwehrkameraden unterstützen möchten, können Sie das mit einer zweckgebundenen Spende auf folgende Bankverbindung:
Kontoinhaber: Landesfeuerwehrverband Bayern
IBAN: DE34 7002 0270 0039 6095 76
Verwendungszweck: "Todesfall Ehrenberg-Pfaffenhofen"
BIC: HYVEDEMMXXX
HypoVereinsbank München


Mehr hierzu erfahren Sie auch auf der Internetseite des Landesfeuerwehrverbandes Bayern.

Hinweis: Die Luftaufnahme wurde uns freundlich von der Drohnengruppe der Feuerwehr des Landkreises Freising zur Verfügung gestellt.

 Pressefoto JHV 2024 Homepage
Vorne: Jüngstes aktives Neumitglied Ludwig Mayer
Hinten von links nach rechts:
2. Bürgermeister Martin Linseisen, Kassier Robert Eberwein, 2. Kommandant Florian Hillebrand, 2. Schriftführerin und Instagrambeauftragte Sofia Neumeier, 2. Vorstand Anton Neumaier, 1. Kommandant Stephan Felsl, Kreisbrandinspektor Roman Bittrich, 1. Vorstand Michael Fuchs, Webmaster und Pressebeauftragter Martin Kraft
Nicht auf dem Bild: Instagrambeauftragter Vinzenz Neumeier

 

Rund 40 Gäste durfte der erste Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Abens, Michael Fuchs, am 26.04.2024 im Feuerwehrhaus zur Jahreshauptversammlung begrüßen. Darunter waren auch zahlreiche Vertreter der örtlichen Vereine, des Gemeinderats, 2. Bürgermeister Martin Linseisen, Kreisbrandinspektor Roman Bittrich sowie Ehrenkommandant und Ehrenvorsitzender Georg Huber sen.

In seinem Bericht ging der erste Vorstand dann auf die zahlreichen Aktivitäten seit der letzten Jahreshauptversammlung ein. Besonders hervorzuheben war hier die Feuerwehrskifahrt, welche wieder zusammen mit der KLJB Dellnhausen/Abens durchgeführt wurde. Diese wurde in bewährter Weise vom 2. Vorstand der FFW Abens Anton Neumaier und Johannes Obermaier von der KLJB organisiert.
Da der Holzofen im Schulungsraum in die Jahre gekommen war, musste dieser erneuert werden. Hier richtete Michael Fuchs einen großen Dank an die Firma Josef Knöferl aus Au, welche der Feuerwehr den neuen Ofen komplett samt Einbau spendete.
Auch die Mitgliederzahlen der Wehr in Abens entwickeln sich nach wie vor positiv. So konnten die Floriansjünger drei neue passive und ein aktives Mitglied in ihren Reihen begrüßen. Insgesamt verzeichnet die Feuerwehr nun 52 aktive und 75 passive Mitglieder. Als jüngstes Mitglied durften der 1. Vorstand und der 1. Kommandant Stephan Felsl im Rahmen der Jahreshauptversammlung den 12-jährigen Ludwig Mayer offiziell in den aktiven Dienst aufnehmen.

Insgesamt 27 Einsätze und 30 Übungen und somit 621 aktive Stunden leistete die Abenser Wehr im vergangenen Jahr. Davon berichtete der 1. Kommandant in seiner Rückschau. Weiter berichtete Stephan Felsl vom derzeitigen Stand der Beschaffung eines neuen Feuerwehrautos. Hier befindet man sich zusammen mit Tünzhausen (Gem. Allershausen), Volkmannsdorferau (Gem. Wang) und Osterwaal momentan in einer interkommunalen Beschaffung. Dies hat den Vorteil, dass höhere Zuschüsse zu erwarten sind. In seinem Bericht sprach Felsl auch die sehr gute Zusammenarbeit in diesem Verfahren an.

Auch finanziell steht die Feuerwehr Abens gut da und durfte im vergangenen Geschäftsjahr ein Plus auf den Konten verbuchen. Dies ergab sich aus dem Kassenbericht von Kassier Robert Eberwein. Die Kasse wurde von den beiden Kassenprüfern Michael Eberwein und Richard Thumann geprüft. Letzterer bescheinigte dem Kassier eine hervorragende Arbeit und auf seinen Vorschlag hin erfolgte letztendlich die einstimmige Entlastung des Kassiers und der gesamten Vorstandschaft.

Im Anschluss daran übergab der 1. Vorstand das Wort noch an Webmaster Martin Kraft. Dieser zeigte einen kurzen Einblick in seine Tätigkeit und berichtete darüber, dass der Internetauftritt der FFW Abens durch diverse Updates nun wieder fit für die Zukunft gemacht wurde. Obendrein zeigen auch die Zugriffe auf die Website erfreuliche Zahlen.

Der 2. Bürgermeister Martin Linseisen und Kreisbrandinspektor Roman Bittrich bedankten sich anschließend stellvertretend für die Marktgemeinde Au und die Kreisbrandinspektion Freising bei der Abenser Wehr für die geleistete Arbeit und das große Engagement.

Bevor der Abend mit einem gemeinsamen Essen, welches das Ehrenmitglied Richard Rieger zubereitete, ausklang, richtete der 1. Vorstand noch einen Dank an alle, die sich in die Feuerwehr Abens einbringen sowie an sämtliche Gönner und Förderer. Gleichzeitig rührte er nochmals die Werbetrommel zur Neumitgliedergewinnung; sei es nun aktiv oder passiv.

Foto: Vinzenz Neumeier

Weitere Presseberichte zur Jahreshauptversammlung finden Sie auch hier:

>freising.news
>fs-live.de

 Foto Knöferl Sponsoring

Einen neuen Holzofen für den Schlungunsraum der Freiwilligen Feuerwehr Abens im Feuerwehrhaus sponserte die Firma Josef Könferl GmbH aus Au i. d. Hallertau. Die Feuerwehr Abens bedankt sich auf diesem Weg ganz herzlich für die großzügige Spende!

Mehr Infos zur Josef Könferl GmbH finden sich auch auf der Homepage der Firma unter www.josef-knoeferl.de.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.