Fahne

Im Feuerwehrhaus hat auch die Fahne der Freiwilligen Feuerwehr Abens ihren Platz.

Kurz zur Geschichte der Fahne der Freiwilligen Feuerwehr Abens:
Zur Anschaffung der Fahne traf man sich von 1965 auf 1966 zu einer Besprechung beim Bräu in Hemhausen. Dort überlegte man, ob man eine Fahne anschaffen sollte, da das Geld knapp war. Nach einer Abstimmung waren alle für die Anschaffung der Fahne. Die Anschaffungskosten der Fahne beliefen sich auf etwa 4.870 DM - also rund 2.490 Euro. Die Fahne wurde im Früjahr 1966 geliefert und so konnte man sich auf die Fahnenweihe, welche am Sonntag, dem 29. Mai 1966 stattfand vorbereiten. Die Rolle des Schirmherrs übernahm der Bürgermeister der damaligen Gemeinde Hemhausen Johann Neumaier aus Trillhof. Als Fahnenmutter fungierte Marile Kaindl aus Mooshof. Nach dem Gottesdienst in der Pfarrkirche Marä Geburt in Abens zog man bei der Fahnenweihe mit den drei Ortsvereinen und dem Patenverein Au in das Gasthaus Weiß zum Mittagsmahl.

Am 05.08.1979 feierte die Feuerwehr Abens ihr 100-jähriges Gründungsfest mit Segnung der renovierten Fahne. Mehr zum Gründungsdatum der Feuerwehr Abens erfahren Sie auf unserer Seite unter Geschichtliches.

Für die sichere Aufbewahrung der Fahne im Feuerwehrhaus erfolgte im Jahr 2018 der Einbau eines neuen Fahnenschranks. Die Fahnenabordnung der Feuerwehr begleitet mit weiteren Kameradinnen und Kameraden verschiedene kirchliche Anlässe und Vereinsfestivitäten. Mehr über die Fahnenabordnung finden Sie unter der Rubrik Feuerwehrverein. Nachfolgend sehen Sie Bilder vom Fahnenschrank der Freiwilligen Feuerwehr Abens.

 

Fahnenschrank Beleuchtet

Fahnenschrank 1 Fahnenschrank 2